AGB OneDay Roadshow 2016

1. Allgemeines

1.1. Der Veranstalter der OneDay Roadshow ist das Unternehmen GJC Inter Media Sp. z o.o. – Verleger der Quartalsschrift Gifts Journal, Autor des European Suppliers Books, Leader des Programms „Solidni w Biznesie“ [Zuverlässig im Business] und Eigentümer der Internetseite adbase.info – mit Sitz in Poznań, Podbiałowa-Str. 1, eingetragen im Handelsregister am Rayongericht Poznań-Nowe Miasto und Wilda in Poznań, VIII. Wirtschaftsabteilung des Nationalgerichtsregisters unter der KRS-Nummer 0000107721, Steuernummer: 781-17-06-884.

Telefon: (+ 48 61) 825 73 22
Fax: (+ 48 61) 825 84 85
E-Mail:
Iwona Skrzypczak: iwona.skrzypczak@gjc.pl
Justyna Lisek: justyna.lisek@gjc.pl
Magda Konieczna-Marciniak: magda.konieczna@gjc.pl

Technische Abteilung:
Jacek Spychała: jacek@gjc.pl – (+48 61) 674 01 32

1.2. Die Bestimmungen der vorliegenden AGB beziehen sich auf alle Träger, welche die Dienstleistungen der Gesellschaft GJC Inter Media, im Weiteren Veranstalter genannt, in Anspruch nehmen und im Weiteren Teilnehmer an der OneDay Roadshow – Aussteller bzw. Besucher – genannt werden.

1.3. Als Teilnehmer der OneDay Roadshow – sei es als Aussteller oder Besucher – versteht man eine Wirtschaftseinheit im Sinne der Vorschriften über geschäftliche Tätigkeit (u.a. Existenzgründer, Handelsgesellschaften usw.).

1.4. An der OneDay Roadshow dürfen ausschliesslich volljährige Personen teilnehmen.

1.5. Die OneDay Roadshow dauert 5 Tage (5.09.2016- 9.09.2016) und findet in drei polnischen und ein deutschen Stadt statt:

  • Warszawa
  • Poznań
  • Berlin
  • Chorzów
  • Wrocław

1.6. Öffnungszeiten für Besucher
5.09.2016 – 9.09.2016 10.00-16.00 Uhr

1.7. Öffnungszeiten für Aussteller
5.09.2016 – 9.09.2016 9.00-17.00 Uhr

2. Teilnahme an der OneDay Roadshow

2.1. Voraussetzung für die Teilnahme an der OneDay Roadshow ist die Zusendung einer Rückmail an den Veranstalter mit der Erklärung: „Ich akzeptiere die Bedingungen und den Preis”.

2.2. Die Teilnahme an der OneDay Roadshow ist nur nach Leistung aller Zahlungen an den Veranstalter möglich. Durch die Zusendung der E-Mail mit der Zustimmungserklärung zu den Teilnahmebedingungen und zu dem Teilnahmepreis wird der gesamte Inhalt dieser Geschäftsbedingungen anerkannt und die Verpflichtung zur Zahlung aller Kosten für die Teilnahme an der OneDay Roadshow eingegangen.

2.3. Der Veranstalter behält sich das Recht zum Rücktritt von der Durchführung der OneDay Roadshow aus von dem Veranstalter unabhängigen Gründen spätestens bis zum 10.08.2016 und ist in solch einem Fall zur Rückgabe der Anzahlung verpflichtet. Der Veranstalter kann im Falle der Angabe von mit der Wahrheit nicht übereinstimmenden oder nicht vollständigen Daten durch den Aussteller von der Zusammenarbeit zurücktreten. Der Veranstalter ist berechtigt, im Falle eines groben Verstosses gegen die Vorschriften des Vertrages durch den Aussteller ohne Kündigung von der Zusammenarbeit zurückzutreten:
a) sollten jegliche Verpflichtungen zugunsten des Veranstalters nicht beglichen worden sein,
b) sollte die Möglichkeit der Teilnahme an der OneDay Roadshow ohne Genehmigung des Veranstalters an Dritte verkauft oder übergeben worden sein.

3. Messestände

3.1. Der Veranstalter behält sich das Recht zur Änderung der Lokalisierung des Messestandes vor, sollte dies aufgrund von organisatorischen und technischen Gegebenheiten oder Sicherheitsvorschriften erforderlich sein.

3.2 Die Aussteller erhalten fristgerecht und sukzessiv ausführliche Informationen über die Einteilung der Ausstellungsfläche und aller mit der Lokalisierung verbundenen Änderungen.

3.3 Sollte dies erforderlich sein, ist jeder Teilnehmer der Messe dazu verpflichtet, die Verlegung von Installationen des benachbarten Messestandes durch den eigenen Stand zwecks Anschluss an Elektrogeräte zu ermöglichen.

3.4 Die dem Aussteller zur Verfügung gestellte Fläche sollte man in einem nicht beschädigten Zustand räumen und verlassen. Ausstellern, die den Messestand beschädigen und/oder verschmutzen, wird eine Strafe in Höhe der Hälfte der Mietkosten für den Messestand auferlegt.

3.5 Der Veranstalter haftet nicht für von ihm unabhängigen Unterbrechungen in der Medienzufuhr oder bei Erbringung von Dienstleistungen, in solch einer Situation ist er dazu verpflichtet, sämtliche erforderliche Massnahmen zwecks Wiederherstellung einer störungsfreien Medienzufuhr und Erbringung von Dienstleistungen vorzunehmen.

3.6 Ein standardmässiges Messestand in den Hotels der Roadshow umfasst: einen Tisch, mit Abmessungen von ca. 170 x 40 cm, und zwei Stühle. Dem Unternehmen wird eine Fläche von ca. 5-6 m2 zur Verfügung gestellt. Im Messestand dürfen Rollups verwendet werden, andere Einrichtungen erfordern eine vorherige Genehmigung des Veranstalters.

3.7 Der Aussteller haftet für von ihm oder einer ihn vertretenden bzw. einer von ihm direkt oder indirekt eingestellten Person verursachte Beschädigungen des Obiektes, der Einrichtung und Installation.

4. Sicherheit

4.1. Es ist verboten, auf das Gelände der OneDay Roadshow Waffen, Munition und Explosionsstoffe, die die Sicherheit der auf der Messe anwesenden Personen gefährden können, hineinzubringen.

4.2 Es ist verboten, Feuerwerksveranstaltungen durchzuführen.

4.3 Der Veranstalter haftet nicht für in Garderoben durch die Teilnehmer der Messe gelassene Gegenstände. In Anbetracht der obigen Angaben sind jegliche mit Verlust, Beschädigung usw. der in Garderoben von den Teilnehmern der OneDay Roadshow Europe gelassene Gegenstände verbundene Ansprüche unbegründet.

5. Reklamationen

5.1. Jegliche, mit dem Messestand und dem technischen Service verbundene Reklamationen werden ausschliesslich aufgrund einer zuvor in der Technischen Abteilung während der OneDay Roadshow erstatteten Meldung geprüft.

6. Stornierung der Teilnahme

6.1. Der Aussteller kann bis zum 30. Juni 2016 ohne jegliche Folgen die Teilnahme an der OneDay Roadshow stornieren. Sollte er nach dieser Frist auf die Teilnahme an der OneDay Roadshow aus Gründen, die von dem Veranstalter nicht vertretbar sind, verzichten, ist er für die Begleichung aller sich aus der Teilnahme ergebenden Verpflichtungen zugunsten des Veranstalters verpflichtet.

7. Andere Werbemassnahmen während der Messe

7.1 Die Werbung für ein Unternehmen oder Dienstleistungen oder der Vertrieb jeglicher Werbematerialien ausserhalb des gemieteten Ausstellungsplatzes ist ausschliesslich nach Genehmigung des Veranstalters und nach Zahlung entsprechender Gebühren möglich. Das Verbreiten von Materialien ausserhalb des Messestandes ohne schriftliche Genehmigung des Veranstalters unterliegt einer Strafe in Höhe von 3000 PLN für jede festgestellte Form des Vertriebs.

7.2. Poster, Aufkleber und andere gedruckte Werbematerialien, die ohne die Genehmigung des Veranstalters angebracht worden sind, werden während der Messe auf Kosten des Ausstellers entfernt.

7.3 Das Werben für andere Unternehmen auf dem Messestand, die keine Aussteller sind, ist untergesagt, auch im Falle von mit dem Aussteller zusammenarbeitenden Unternehmen. Sollten diese Bedingungen nicht erfüllt werden, wird eine Strafe von 3000 PLN auferlegt.

7.4 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Meldungen mit Hilfe eines Beschallungssystems durchzugeben.

7.5 Lotterien, Wettbewerbe, Quiz usw. können ausschliesslich nach schriftlicher Genehmigung des Veranstalters und unter Erfüllung aller sich aus entsprechenden Vorschriften ergebenden Anforderungen veranstaltet werden.